Pages Menu
Deutsche Selbstverwaltung Pestelisabeth
Categories Menu

JETZT UND DAMALS

Volkskundecamp der Deutschen Nationalitätenselbstverwaltung Pesthelisabeth

Ein kurzer Bericht

Die Deutsche Nationalitätenselbstverwaltung Pesthelisabeth organisierte ein Volkskundecamp für Deutsch lernende Schüler und Schülerinnen. 19 Mädchen und Jungen der 2 – 6. Klassen und vier Gymnasialschülerinnen verbrachten 5 lustige Tage zwischen dem 21. und 25. Juni 2021 zusammen im Schülerwohnheim des Deutschen Nationalitätengymnasiums und Schülerwohnheimes im XX. Bezirk der Hauptstadt. Das eigentliche Thema des Volkskundecamps war, wie und wo man die Spuren der Ungarndeutschen, des ungarndeutschen Erbes in unserer Gegenwart finden und erleben kann. 

Jeden Tag machten wir eine kleine Reise: in die Welt des ungarndeutschen Volkstanzes, der Gastronomie, der Vergangenheit und des Handwerks.

Der erste Tag wurde mit der Leitung begeisterter Schüler und Schülerinnen des Deutschen Nationalitätengymnasiums und Schülerwohnheimes durchgetanzt. Traditionelle ungarndeutsche Tänze der Gegend wurden von Léna Fábián aus Maan und Antónia Gerber aus Harast (Schülerinnen der Klasse 9.nb) den Campern gezeigt und professionell beigebracht.

Am zweiten Tag kam Frau Erzsébet Laczkó (Lehrerin im DNG) uns zur Hilfe: die Teilnehmer lernten von ihr, wie man die feine Herzel aus Hartian bäckt. Die leckeren Kuchen sahen nicht nur super aus, sie schmeckten auch unglaublich gut. Die Eltern, die auch eine Kostprobe erhielten, hatten auch diese Meinung.

Während des Besuchs im wunderschönen Heimatmuseum in Harast bekamen die Schüler einen Eindruck über das Leben in einem „schwäbischen“ Haus vor 100 Jahren. Durch die interessante Führung von Frau Márta Heincz wurde die Vergangenheit wachgerufen.

Am vierten Tag verzauberte uns alle die Farbenwelt der berühmten Möbelmalerei von Hartau. Frau Bianka Sára Kaszás und die Camper fertigten kleine Kästchen mit charakteristischen Farben und Motiven nach Hartauer Mustern.

Am letzten Tag wiederholten wir durch einen Quiz alle Informationen der vergangenen Tagen.

Im Camp wurden nicht nur neue Kenntnisse gesammelt, es gab auch genug Zeit zum Spaß und Spiel. Trotz der großen Hitze verbrachten wir fünf fantastische Tage zusammen. Im nächsten Sommer: Fortsetzung folgt!

 

Das Programm wurde von der Regierung von Ungarn unterstützt.

Vielen Dank für die Unterstützung!