Pages Menu
Deutsche Selbstverwaltung Pestelisabeth
Categories Menu

OKTOBERFEST

Am 19. Oktober 2019 wurde das traditionelle Oktoberfest der Deutschen Nationalitätenselbstverwaltung von Pestelisabeth, des Kindergartens Baross und der Attila József Grundschule veranstaltet.

Am wunderschönen Herbsttag sammelte sich das Publikum um 13 Uhr auf dem Schulhof und begann das Programm mit den Grussworten von Tamás Főző (Lehrer der Deutschen Nationalitätengrundschule Attila József). Mit seinen Worten betonte er die traditionspflegende Bedeutung der Veranstaltung und die Wichtigkeit der Übergabe des Erbes der Ungarndeutschen.

Nach den Gruβworten wurde das Oktoberfest von Judit Bárkányi (Vorsitzende der Deustchen Nationalitätenselbstverwaltung von Budapest) eröffnet. Sie begrüsste die Schulleiterin und Kindergartenleiterin der deutschen Nationalitätenbildungsanstalten des XX. Bezirks, die Anwesenden und die auftretenden Schüler und Schülerinnen. Sie erwähnte die Wichtigkeit der Beziehungen und der Zusammenarbeit der Institutionen der deustchen Nationalität sowohl im Bezirk, als auch in der Hauptstadt. Sie hat auch die neu gewählten Abgeordneten der Deutschen Nationalitätenselbstverwaltung von Pestelisabeth begrüsst und hat sich für die aktive Teilnahme an den Wahlen bedankt.

Das Programm bestand aus den Produktionen der Kinder. Die ersten waren die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3.c aus der Attila József Grundschule. Sie bereiteten sich mit ihrer Lehrerin, Andrea Loretta Papp (auch stellvertretende Direktorin) vor. Die Produktion mit den Kindergartenkindern des Kindergartens Baross wurde von Eszter Pap, Enikő Urbán und Vivien Uicz-Juhász eingeübt. Nach den Kleinen betraten dann die Groβen das Tanzfeld. Die Siebtklässler der Attila József Grundschule zeigten ihren Tanz, den sie in der vergangenen Woche in Wien in der Hofburg schon aufgeführt hatten. Den Tanz übten sie mit Tamás Főző ein.

Nach dem Programm der Kinder bis zum Ende der Veranstaltung spielte die Musikkapelle Schorokscharer Burschen, sie sorgten für die gute Stimmung.

Oktoberfest gibt es natürlich nicht ohne gutes Essen. Die Eltern der Schul- und Kindergartenkinder bereiteten viele leckere schwäbische – deutsche Speisen zu: Würstchen mit Sauerkraut oder Senf, aber auch verschiedene Spezialitäten der traditionellen ungarndeutschen Küche. Nach dem Hauptgericht konnte man auch feine Kuchen kosten. Die Kinder hatten auch die Möglichkeit, sich gut zu amüsieren. Dazu dienten die traditionellen Holzspielzeuge des Spielplatzes Virgonckodó und die Handarbeit. Einen groβen Erfolg hatte das Spiel Escape-Room.

Die Deutsche Nationalitätenselbstverwaltung bedankt sich für die Arbeit der Organisatoren.

 

Tamás Főző
Organisator, Lehrer der Deutschen Nationalitätengrundschule Attila József